Trauma & Ängste

Wir begleiten Menschen, die jahrelang mit Ihren Nöten und Ängsten alleine waren.

Um weiter zu funktionieren, zu über- leben, verdrängen Menschen die traumatischen Erlebnisse versuchen sie zu  vergessen.

Doch so funktionieren wir Menschen nicht – das gelingt nicht auf Dauer!

Das Nervensystem, der Körper und das Unterbewusstsein haben ein Gedächtnis, was dem Tagesbewusstsein nicht zugänglich ist. Wir reden uns um Kopf und Kragen, wir überlegen und überlegen, wir haben Erklärungen und doch kommen wir nicht zum Ursprung.

Hier kann die kreative Therapie helfen

Trauma sind überwältigenden Erlebnissen, Schocktraumata wie Verkehrsunfällen, Operationen, Stürzen, schweren Krankheiten, Missbrauch, Gewalt und Bedrohung, Vernachlässigung in der Kindheit, Verlust eines nahe stehenden Menschen, Naturkatastrophen, Krieg, u.a.m.

Es findet eine Überreizung des Nervensystems statt und für die Betroffenen entstehen oft verwirrende und auch beängstigende psychische und somatische Symptome. Welche sich eventuell erst Jahre später zeigen, als Übererregbarkeit, Überaktivität, jähzornige Wutausbrüche, Ängste, Panik, Depressionen, Gefühle von Entfremdung, Konzentrationsstörungen, Dissoziation, Bindungsunfähigkeit, Arbeitssucht, Schlafstörungen, Erschöpfung, chronische Schmerzen, Migräne, Nacken- und Rückenprobleme, Probleme mit dem Immunsystem, Übergewicht oder Burnout uvm.

(Hier möchten wir anmerken, nicht jeder der in unsere Praxis mit diesen Symptomen kommt ist traumatisiert!)

Kreative Traumatherapie – Wenn Worte Versagen

Was alle Traumatisierten häufig gemeinsam haben:

  • Sie sind mit den gemachten schrecklichen Erfahrungen ALLEINE gewesen und sind es auch heute noch!
  • Sie haben verlernt, auf sich zu achten, Grenzen zu setzten, die eigenen Bedürfnisse wahr zu nehmen, sich Wert zu schätzen!
  • Sie leiden häufig daran, in Erregungszustände gefangen zu sein und versuchen „es“ in den Griff zu bekommen!
  • Sie Misstrauen Ihrer eigenen Wahrnehmung

Würdigen was ist!

Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass sich neben einer Behandlung der Symptome, die oftmals notwendig ist, um akut Linderung zu verschaffen, die Suche nach tieferen Ursachen der leidvoll erlebten Beziehungsmuster als sehr gewinnbringend für den Heilungsprozess erweist. Hierfür eignet sich aus unserer Sicht besonders gut eine Trauma orientierte Perspektive auf Psyche und Körper.

Der Körper, die Seele weisen uns den Weg – wir können das körperliche Erleben spürbar, fühlbar, erlebbar und hörbar machen mit der kreativen Therapie!

Gerne bin ich für Sie da und beantworte Ihre Fragen zu diesem Thema.

Rufen Sie mich völlig unverbindlich an: